Blogheim.at Logo

[unbezahlte Werbung | selbst gekauft]
Ich muss ehrlich zugeben, dass mir die Produkte von Max Factor eigentlich nie wirklich aufgefallen sind. Ebenso finde ich, dass kaum über die Marke gesprochen wird, weshalb sie einfach nicht auf meinem Radar war – bis vor kurzem. Denn vor einiger Zeit habe ich jedoch die Max Factor – Masterpiece Nude Palette in Cappuccino Nudes geschenkt bekommen, Das Farbschema hat mich direkt angesprochen und so war ich dann doch neugierig, die Palette einmal auszuprobieren.

Inhaltsstoffe

Mica, Talc, Caprylic/Capric Triglyceride, Dimethicone, Silica, Magnesium Stearate, Nylon-12, Boron Nitride, Isostearyl Alcohol, Calcium Aluminum Borosilicate, Paraffinum Liquidum, Methylparaben, Synthetic Fluorphlogopite, Ethylparaben, Cera Microcristallina, Paraffin, Sodium Dehydroacetate, Sorbitan Isostearate, Tocopheryl Acetate, Tin Oxide, Calcium Sodium Borosilicate [+/- CI 77499, CI 77891, CI 77491, CI 77742, CI 77492, CI 77007, CI 75470, CI 77288, CI 77510]

Die Max Factor – Masterpiece Nude Palette gibt es in drei verschiedenen Varianten, nämlich “Golden Nudes”, “Orchidee Nudes” und “Cappuccino Nudes”. 

Verpackung & Design

Die Lidschatten-Palette ist sehr simpel gehalten und dank ihrer Größe äußerst handlich. Das schlichte Design gefällt mir eigentlich ganz gut – Ich mag’s, wenn es ein wenig minimalistisch ist. Was mich jedoch stört, ist, dass die Palette sehr schmutzanfällig ist. Denn sowohl auf dem goldenen Teil als auch auf dem transparenten Deckel sieht man relativ rasch Fingerabdrücke. Aber gut, entscheidend ist doch letztendlich was drin ist, oder?

Neben acht Lidschatten findet sich in der Max Factor – Nudes Palette zusätzlich auch ein doppelseitiger Schwamm-Applikator. Ich persönlich verwende solche Applikatoren eigentlich kaum, denn ich bevorzuge doch lieber herkömmliche Pinsel. Der enthaltene Applikator hat mich jedoch positiv überrascht: Die spitz zulaufende Seite ist für das Auftragen am unteren Wimpernkranz und im inneren Augenwinkel doch ganz praktisch.

Farben & Texturen

Die einzelnen Farben sind ideal aufeinander abgestimmt, sodass sich tolle Kombinationen kreieren lassen. In der Palette finden sich sowohl helle als auch dunkle sowie matte als auch schimmernde Lidschatten. Besonders gut gefällt mir der vorletzte Lidschatten, welcher am Auge schön schimmert. Die Qualität der Lidschatten ist durchaus akzeptabel, die meisten Töne lassen sich gut aufbauen und verblenden. 

Beim Auftragen – ganz gleich ob mit Pinsel oder Finger – solltet ihr sehr vorsichtig sein. Die Lidschatten neigen sehr (!) zu Kickback und hinterlassen etliche Krümel, welche dank des transparenten Deckels direkt sichtbar sind. Falls ihr den beigefügten Applikator verwendet, reinigt ihn am besten direkt danach. So erspart ihr euch, dass die Krümel sich noch mehr in der Palette verteilen.

Swatches

Die Lidschatten fühlen sich angenehm seidig an und lassen sich – bis auf das Gekrümel – ohne großen Aufwand swatchen. Um die volle Intensität der Farbe zu bekommen, müssen sie jedoch ein wenig aufgebaut werden. Vor allem die dünkleren Töne sind wesentlich zarter auf dem Lid als im Pfännchen. Bei den hellen Tönen kommt es mir zudem so vor, als ob sie nicht lange auf dem Lid verweilen wollen. 

Max Factor – Masterpiece Nude Palette | Cappuccino Nudes | Swatches

Mein Fazit zur Max Factor – Masterpiece Nude Palette

Die Palette ist okay – sie haut mich nicht vom Hocker, ist aber auch kein Totalflop. Für den Preis kann man sich nun mal keine Highend-Qualität erwarten, weshalb ich mit einigen Abstrichen generell ganz gut leben kann. Wer sich an den Mäkeln stört, findet in dem Preissegment jedoch mit Sicherheit genügend Alternativen!


Habt ihr schon Erfahrung mit den Produkten von Max Factor?
Und falls ja, welche könnt ihr mir denn empfehlen?

Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen!

Alles Liebe

Jasmin