Jahresrückblick 2021 - Beitragsbild

Mein Jahresrückblick 2021

[unbezahlte Werbung | selbst gekauft]
In dem Beitrag finden sich Affiliate Links, die mit einem * gekennzeichnet sind. Wenn ihr über diese Links einkauft, erhalte ich eine kleine Provision (yayy) – für euch entstehen natürlich keinerlei Mehrkosten.

Naa, seid ihr auch schon im neuen Jahr angekommen? Ich irgendwie noch nicht ganz so. Manchmal kommt es mir so vor, als ob 2021 einfach so an mir vorbeigezogen wäre. Ein guter Grund, um das vergangene Jahr in einem Jahresrückblick revue passieren zu lassen. Höhen und Tiefen, erreichte Ziele und gescheiterte Vorhaben – all das erwartet euch jetzt!


Blogging Journey 2021

Beginnen wir direkt mit einem Blick auf mein Blogger-Dasein im Jahr 2021: Denn hier hat sich sowohl im Hinblick auf das Design als auch auf die Zahlen einiges getan.


Designoptimierung

In Sachen Design habe ich viel Zeit damit verbracht, den Blog für Mobilgeräte zu optimieren – und das meine Lieben, war stellenweise wirklich zum Haare raufen. Vieles ist nun mal nicht mit wenigen Klicks getan, sondern erfordert Optimierungen im Code des Themes. Und da ich kein Profi bin, hat mich das übelst viel Zeit, Energie und Nerven gekostet. Hinzu kommt: Man findet immer etwas Neues, das man optimieren kann bzw. möchte.

Gefühlt eine Neverending-Story, die aber vorerst glücklickerweise ein Happy-End gefunden hat! Nach unzähligen Stunden des Probierens, Verzweifelns und Nicht-Aufgebens muss ich sagen, dass ich designtechnisch aktuell sehr zufrieden mit meinem Blog bin – und ich hoffe, ihr auch! 🙂


Was ist neu?

Abseits des Designs habe ich auch einige Neuerungen auf meinem Blog bzw. einiges überarbeitet, wie etwa meine “About-me”-Page. Dort findet ihr ein paar knackige Facts über mich sowie eine Blogvorstellung.

Neu dazu gekommen ist zudem meine “Codes- und Rabatte”-Seite, auf der ich täglich für euch aktuelle Rabattaktionen diverser Online-Shops für euch zusammenfasse sowie der dazugehörige Banner, den ich übrigens total cute finde 😀

Codes und Rabatte - Beitragsbild

Best of Blogbeiträge 2021

In Sachen Blogbeiträge habe ich mittlerweile eine gewisse Regelmäßig gefunden, allerdings weitaus weniger Beiträge geschrieben als eigentlich geplant. Nichtsdestotrotz konnte ich meine Besucherzahlen stetig steigern, worüber ich mich immens freue. Schön zu sehen ist auch, dass viele von euch immer wieder vorbei schauen.

Danke an dieser Stelle Danke an alle stillen Mitleser! 🙂 

Kommen wir nun zu den Blogbeiträgen, die besonders gut bei euch angekommen sind. Die Infos möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten, weshalb ihr nachstehend die 5 beliebtesten Beiträge auf meinem Blog findet:

Erfahrungsbericht – Bestellen bei Colourpop
Blogging-Tipps: Canva Bilder sind unscharf
Unboxings Bipa Bonusbox und Glossybox
Erfahrungsbericht – Bestellen bei Lookfantastic
Unboxing – Balea-Adventskalender 2021


Social Media (oof!)

Wie ihr wahrscheinlich mittlerweile schon wisst, ist Social-Media für mich so eine Sache. Im vergangenen Jahr habe ich sogar eine 4-monatige Social-Media-Pause eingelegt und Instagram komplett aus meinem Alltag gestrichen. Über meine Gründe und wie es mir in der Zeit ergangen ist, habe ich bereits in einem Blogpost berichtet (Vorsicht: Rant incoming! 😀 ).

Beitragsbild - 4 Monate Instagram Pause

Auf meinem Instagram-Kanal wurde es sehr ruhig, lediglich Pinterest habe ich weiterhin regelmäßig mit Content befüllt. Auch die zwei Make-up-Gruppen auf Instagram habe ich während meiner Pause verlassen bzw. ins Abseits geschoben, wodurch meine Inspiration und Motivation zum Schminken durchaus einen Knacks bekommen hat.

Was Social-Media angeht, war 2021 also definitiv nicht mein Jahr. Das möchte ich heuer aber ändern, weshalb ich auch wieder in den Make-up-Gruppen aktiv bin und häufiger die Pinsel schwingen werde. Wenn ihr Lust auf Make-up-Inspo habt, schaut also gerne auf meinem Instagram-Profil vorbei! 🙂

Jahresrückblick 2021 - Looks

Und sonst so?

Privat hat sich bei mir nicht viel getan: Mann und Hund geht es bestens – und mir auch 😀 Vielleicht liegt das an meinen Kochkünsten, die ich im vergangen Jahr erheblich verbessert habe.


Got them Cooking-Skills!

Die Liebe zum Kochen habe ich erst mit Ü30 erlangt, dementsprechend war mein Portfolio an Gerichten überschaubar. Mittlerweile wage ich zu behaupten, dass ich eine nicht zu geringe Auswahl an Leckereien zaubern kann – die sogar schmecken, ha! Luft nach oben ist definitiv noch vorhanden, aber besser geht ja bekanntlich immer, right?

Und da meine Köstlichkeiten natürlich auch für die Ewigkeit festgehalten werden möchten, habe ich mir kurzerhand ein Kochbuch zum Selbstausfüllen kreiert. Das gute Stück ist übrigens auf Amazon* erhältlich, vorerst allerdings nur in Taschenbuchformat mit Softcover. Vielleicht hat ja jemand von euch Interesse oder Bedarf an einem DIY-Rezeptbuch 😊.

Jahresrückblick 2021 - mein DIY Kochbuch

Pandemie-Life

Der ewige On-Off-Lockdown hat sich quer durch das ganze Jahr gezogen, was mir persönlich aber nicht viel ausgemacht hat. Ich bin ohnehin ein Stubenhocker und verbringe die meiste Zeit vor dem Pc – yes, I’m a Nerd!

Nichtsdestotrotz hat mich das Thema natürlich auch immer wieder beschäftigt, manchmal auch zu viel des Guten. Die permanente Angst- und Panikmache hat mich immer wieder runtergezogen, weshalb ich irgendwann beschlossen habe, einfach Abstand von dem Thema zu nehmen und mich auf andere Themen bzw. wichtigere Dinge zu konzentrieren – z.B. lustige Tiervideos auf Tiktok, lol 😀


Hobbies

Letztes Jahr habe ich gezielt nach einer Beschäftigung abseits des PC’s gesucht, die nicht unbedingt etwas mit Beauty zu tun hat. So bin ich kurzerhand auf das Basteln mit Polymer Clay (ja, Knete! :D) gestoßen. Das Kneten ist unglaublich entspannend und macht echt Spaß – kann ich euch echt sehr empfehlen! Am liebsten kreiere ich kleine Drachen mit heraushängender Zunge haha 🙈 .

Jahresrückblick 2021 - Polymer Clay Drachen

Low Buy & Zeug aufbrauchen

Seit nunmehr über einem Jahr bin ich meinem Low-Buy treu und kaufe nur noch das, was ich entweder brauche oder unbedingt haben möchte. Im letzten Jahr habe ich meine Kollektion zwar um das eine oder andere Schätzchen erweitert, aber jedes Produkt wirklich bewusst und erst nach reichlicher Überlegung gekauft – ganz gleich wie teuer bzw. günstig es war.

Gleichzeitig habe ich vermehrt den Fokus darauf gelegt, vorhandene Produkte aufzubrauchen, wodurch auch meine “Aufgebraucht & aussortiert”-Beiträge entstanden sind. Mittlerweile mache ich regelmäßig vorhandenes Zeug leer und achte darauf, dass meine Beauty-Kollektion in einem überschaubaren Rahmen bleibt. 


Fazit zu meinem Jahr 2021

Mein Jahr 2021 war ziemlich ruhig, das ist zwar per se nicht schlecht, allerdings blieben auch große Veränderungen aus. Nichtsdestotrotz habe ich hier und da kleine Meilensteine erreicht, Neues gelernt und mich an unterschiedlichen Dingen ausprobiert. Was ich für dieses Jahr geplant habe, werde ich noch gesondert mit euch teilen – sobald ich in einen genaueren Plan darüber habe 😀


Wie war euer Jahr 2021? 🙂 ?

xo Jasmin


Comments (3)

  • Eddy

    9. Januar 2022 at 11:28

    Also ich weiß nicht, wie Dein Blog vor dem Refresh ausgesehen hat – aber so wie er jetzt gestaltet ist, gefällt er mir jedenfalls sehr gut.

    Und dafür, dass Du Deine “Über Mich” Seite überarbeitet hast, gibt’s von mir einen lauten, virtuellen Applaus! Es ist eine total wichtigs Seite, die aber leider von sehr vielen Bloggern kaum oder gar nicht beachtet wird.

    Nicht nur ich, als “Erstbesucher” informiere mich gern auf dieser Seite über die Person hinter einem Blog. Auch Firmen tun das, bevor sie sich für eine Zusammenarbeit entscheiden. Also nochmal: klasse gemacht!

    Viele Grüße,
    Eddy

    1. mephobia

      9. Januar 2022 at 17:15

      Hallo Eddy,

      vielen vielen Dank für deine lieben Worte!

      Kann mich auch nur anschließen: Finde die “Über Mich” Seite bei Blogs auch immer sehr spannend 🙂

      Ich muss aber gestehen, dass es mich doch ein wenig Überwindung gekostet hat, den Beitrag zu schreiben & ihn auf meinen Blog etwas mehr in den Vordergrund zu rücken (davor war er ein wenig versteckt haha).

      Man lernt ja bekanntlich nie aus & manchmal muss man sich halt überwinden – auch wenn es “nur” solche Kleinigkeiten sind 😀

      Wenn man aber dann so ein Feedback wie von dir bekommt, freut das natürlich sehr & bestärkt zusätzlich! 🙂

      Also Danke nocheinmal für deinen lieben Kommentar, ich hab’ mich echt sehr darüber gefreut!

      Liebe Grüße
      Jasmin

  • Romy

    7. Januar 2022 at 19:55

    Da hast du ja wirklich einiges erlebt. LG Romy

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Prev Post

BLOGGING TIPPS: Canva Bilder sind unscharf? | Update: 2 Lösungen

Next Post

Glossybox - Dezember 2021

Blogheim.at Logo