Natasha Denona - Mini Nude Palette Review - Beitragsbild

Natasha Denona – Mini Nude Palette

[unbezahlte Werbung | selbst gekauft]
In dem Beitrag finden sich Affiliate Links, die mit einem * gekennzeichnet sind. Wenn ihr über diese Links einkauft, erhalte ich eine kleine Provision (yayy) – für euch entstehen natürlich keinerlei Mehrkosten.

Lange habe ich mich dagegen gewehrt, aber am Black Friday war es dann doch soweit: Mit der Mini Nude Palette ist meine erste Lidschatten Palette von Natasha Denona bei mir eingezogen. Ob ich den Hype rund um die ND-Paletten nachvollziehen kann? – Wir werden sehen! ^^

  • ca. 25 Euro für 4 Gramm
  • 5 Lidschatten
  • cruelty-free und parabenfrei
  • 🛒: Sephora*
Inhaltsstoffe

Bronzage- MICA, TALC, OCTYLDODECYL STEAROYL STEARATE, DIISOSTEARYL MALATE, CALCIUM TITANIUM BOROSILICATE, CAPRYLYL GLYCOL, ETHYLHEXYLGLYCERIN, PTFE, ZINC STEARATE, CI 77891 (TITANIUM DIOXIDE), CI 77491, CI 77492 (IRON OXIDES) Lumino, Sienna – MICA, TALC, OCTYLDODECYL STEAROYL STEARATE, DIISOSTEARYL MALATE, CALCIUM TITANIUM BOROSILICATE, CAPRYLYL GLYCOL, ETHYLHEXYLGLYCERIN, PTFE, ZINC STEARATE, SYNTHETIC FLUORPHLOGOPITE, SILICA, IRON OXIDES CI 77499, TIN OXIDE, CALCIUM SODIUM BOROSILICATE, ALUMINUM CALCIUM SODIUM SILICATE +/- : CI 77891 (TITANIUM DIOXIDE), CI 77491, CI 77492 (IRON OXIDES), CI 75470 (CARMINE) Quoin, Soil – SYNTHETIC FLUORPHLOGOPITE, ZINC STEARATE, DIMETHICONE, CAPRYLYL GLYCOL, ETHYLHEXYLGLYCERIN, HDI/TRIMETHYLOL HEXYLLACTONE CROSSPOLYMER, TRIETHOXYCAPRYLYLSILANE, SILICA, MICA +/- : CI 77891 (TITANIUM DIOXIDE), CI 77491, CI 77492, CI 77499 (IRON OXIDES), CI 75470 (CARMINE)

Ich habe die Palette am Black Friday zum Schnäppchenpreis ergattert, denn ich habe gerade einmal 15 Euro für das gute Stück bezahlt. Zum einen, weil sie reduziert war und zum anderen, weil ich bei Sephora* Natasha Denona als meine “Lieblingsmarke” angegeben habe und somit 10% Rabatt auf sie bekomme.

Codes und Rabatte - Beitragsbild

Verpackung und Design


Bevor wir uns dem Design widmen, möchte ich euch direkt “warnen”: Die Palette ist deutlich (!) kleiner als sie auf den Bildern wirkt – also wirklich, wirklich klein. Sie ist gerade einmal 9 Zentimeter lang und die Pfännchen in etwa so groß wie Cent-Stücke. Die Mini Nude Palette macht ihrem Namen somit alle Ehre 😀 .

Natasha Denona Mini Nude Palette Review - Verpackung 1

Das Design der Mini Nude Palette ist sehr simpel gehalten, macht aber dennoch einen hochwertigen Eindruck: Die Palette ist aus einer stabilen Plastikverpackung gefertigt und hat einen transparenten Deckel, sodass man die Farben jederzeit einsehen kann. Spannend finde ich, dass man die Lidschatten bei Bedarf rausnehmen, auswechseln und/oder neu anordnen kann. Das wusste ich nicht und war erstmal überrascht, als mir einer der Lidschatten entgegengeflogen ist.

Natasha Denona Mini Nude Palette Review - Rückseite 1

Die Pfännchen selbst sind zwar nicht beschriftet, allerdings findet sich auf der Rückseite ein Sticker mit den Lidschatten-Namen und den üblichen Infos (Haltbarkeit, Füllgewicht, etc.). Zusätzlich sind die einzelnen Namen mit einem Zahlen- und Buchstabenkürzel versehen. Letztere verraten euch direkt, welche Textur bzw. welches Finish der jeweilige Lidschatten hat.

  • CP: wet powder formula (stark pigmentiert)
  • CM: matt
  • CK: cream powder mit funkelndem Effekt (sheer Finish)
  • M: metallisch (in unterschiedlichen Texturen)
  • DC: Duo-Chrome (metallisches Finish)

Farben & Finishes


Hinstichlich der Farben habe ich mir tatsächlich etwas anderes erwartet, denn auf den Promotion-Bildern von Natasha Denona sehen die Lidschatten der Mini Nude Palette doch ein wenig anders aus, als sie tatsächlich sind. Besonders stark ist mir das beispielsweise bei dem zweiten Ton “Quion” aufgefallen: Dieser wirkt auf den Promotion-Bildern peachy, ist aber in Wahrheit fast schon orange. Lest euch da am besten immer die Beschreibung und/oder Reviews durch, bzw. schaut euch weitere Bilder an, um “böse Überraschungen” zu vermeiden.

Natasha Denona Mini Nude Palette Review - 2a

Mir gefällt die Textur- und Farbzusammenstellung auf den ersten Blick aber trotzdem sehr gut: Es gibt jeweils einen hellen und einen etwas dunkleren, matten Ton sowie drei Effekt-Lidschatten, von denen sich der mittige auch als Highlighter verwenden lässt. Die Farben sind super aufeinander abgestimmt und wirken in jeder Kombination harmonisch. Allzu viel Spielraum hinsichtlich unterschiedlicher Looks sollte man sich aber nicht unbedingt erwarten – letztendlich ist es immer noch eine Mini Nude Palette mit nur fünf Tönen.

  • Bronzage (120M): metallisches Bronze
  • Quoin (211CM): mattes Pfirsich
  • Lumino (212M): metallisches Nude
  • Sienna (50DC): Duo-Chrome-Bronze
  • Soil (213CM): mattes warmes Kastanie

Swatches


Bezüglich der Swatches habe ich gar nichts zu meckern: Alle Lidschatten sind hervorragend pigmentiert und haben einen äußerst guten ersten Eindruck hinterlassen. Die Effekt-Lidschatten sind richtig buttrig und weich, sodass man wirklich nur ganz sanft in die Pfännchen tupfen muss, um Produkt aufzunehmen. Die matten Töne fühlen sich ebenfalls sehr weich an und sind zugleich sehr deckend.

Natasha Denona Mini Nude Palette Review - Swatches 1

Auftragen | Performance


Nachdem die Swatches bereits sehr vielversprechend waren, war ich dementsprechend auf die Performance der Lidschatten gespannt. Und was soll ich sagen, ich bin begeistert! Alle fünf Lidschatten überzeugen mit einer richtig guten Pigmentierung und sind super leicht zu handhaben – richtig, richtig toll!

Von den matten Lidschatten muss man nur wenig Produkt mit dem Pinsel aufnehmen, um Farbe auf das Lid zu bringen. Auch das Aufbauen und Verblenden funktioniert super und ohne viel Aufwand. Hier kann ich wirklich gar nichts bemängeln, denn das Arbeiten mit den matten Tönen geht fast schon spielerisch von der Hand.

Natasha Denona Mini Nude Palette Review - 2b

Die Effekt-Lidschatten gefallen mir an sich ebenfalls sehr gut: Dass sie gut Farbe abgeben, konnte ich ja bereits bei den Swatches sehen. Aber sie performen auch auf dem Lid grandios – ganz gleich ob mit dem Finger oder einem angefeuchteten Pinsel. Sie lassen sich auch spielend leicht ineinander verblenden, sodass man problemlos sanfte Übergänge kreieren kann.

Das Einzige, was mich doch ein wenig stört, ist, dass der vierte Ton “Sienna” ein wenig zum Krümeln und zu Fallout neigt. Behaltet das also im Hinterkopf, falls ihr zuerst eure Base schminkt.


Tragebilder | Looks


Wie immer habe ich drei Looks für euch parat, wobei sich diese dieses Mal sehr ähneln. Eine “neutrale” Palette mit fünf Lidschatten schränkt den Spielraum doch ein wenig ein. Hinzu kommt, dass sich die Töne “Bronzage” und “Sienna” auf dem Auge doch sehr ähnlich sind und ich für meine Reviews grundsätzlich keine anderen Paletten verwenden möchte. In Kombination mit anderen Paletten bzw. Lidschatten werde ich euch die Palette aber noch auf Instagram zeigen!

Natasha Denona - Mini Nude Palette Review - Looks

Falls euch die Looks gefallen, folgt mir gerne auf Pinterest und/oder Instagram 🙂


Mein Fazit zur Mini Nude Palette von Natasha Denona


Die Performance der Lidschatten gefällt mir ausgesprochen gut – hier kann ich bis auf das Fallout bzw. Gekrümel von “Sienna” tatsächlich nichts bemängeln. Auch die Farbauswahl triff meinen Geschmack und ich finde, dass sie sich sowohl für den Alltag als auch für “Abend-Looks” eignet. Am liebsten verwende ich die “Mini Nude” Palette in Kombination mit anderen Lidschatten Paletten, weshalb ich sie als tolle Ergänzung in meiner Kollektion finde.

Nichtsdestotrotz muss ich ehrlich sagen, dass ich so eine Mini-Palette für den Normalpreis von 25 Euro trotzdem nicht kaufen würde. Für das Geld bekommt man mittlerweile Paletten, die ebenfalls mit einer soliden Qualität überzeugen und zugleich mehr Farbauswahl bieten. ABER: Die Lidschatten der “Mini Nude” Palette haben mich letztendlich überzeugt, weshalb ich mir irgendwann eine “normal große” Palette von Natasha Denona gönnen werde 😀

🛒: Sephora*


Codes und Rabatte - Beitragsbild

Über den Banner gelangt ihr zu meinem “Shopping Codes & Rabatte”-Beitrag, den ich täglich für euch aktualisiere. Dort findet ihr nicht nur die aktuellen Rabattaktionen von beliebten Online-Shops, sondern auch die besten Schnäppchen! Schaut also gerne vorbei 🙂 !


Habt ihr Produkte von Natasha Denona?

xo Jasmin


Comments (4)

  • Nancy

    4. Februar 2021 at 20:43

    Ich habe die Sunrise und die Triochrome Palette, bei der letzteren habe ich bei der Bestellung bei Sephora.de noch nicht gewusst, dass man ND als Lieblingsmarke angeben kann und somit 10 % zu viel gezahlt. Liebe Grüße
    Nancy 🙂

    1. mephobia

      5. Februar 2021 at 10:07

      Stimmt, deine Review zur Sunrise hab ich ja bereits gelesen 🙂

      Ach, das ist natürlich ärgerlich ^^ … Grad bei ND zahlen sich 10% durchaus aus 😀

  • Vanessa

    18. Januar 2021 at 11:08

    Liebe Jasmin!
    Das Review ist sehr hilfreich. Vor allem weil sie ja auf den PR Bildern ganz anders aussieht. Das macht mich auch etwas sprachlos.
    Dafür finde ich deine Swatches sehr überzeugend. Ich denke für viele wird
    die Palette ein richtiges Highlight sein.

    Auf deine nächste ND Palette bin ich sehr gespannt 🙂

    xoxo Vanessa

    1. mephobia

      18. Januar 2021 at 13:12

      Das “Problem” hatte ich schon einmal, nämlich bei dem einen Lippenstift von Sozu – weißt du noch? 😀 … Da war ich völlig verwirrt haha 😀

      Freut mich, dass meine Review hilfreich für dich war! Die Palette an sich kann sich auch wirklich sehen lassen! Ich gönn mir gleich deinen Beitrag zur ND-Palette, hab gesehen, dass deiner nun auch online ist – bin gespannt!

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Prev Post

Glossybox - Dezember 2020

Next Post

Make-up Inspirationen für Silvester

Blogheim.at Logo