Sample Beauty - The Reign Palette Review Beitragsbild

Sample Beauty – The Reign Palette

[unbezahlte Werbung | selbst gekauft]
In dem Beitrag finden sich Affiliate Links, die mit einem * gekennzeichnet sind. Wenn ihr über diese Links einkauft, erhalte ich eine kleine Provision (yayy) – für euch entstehen natürlich keinerlei Mehrkosten.

Aktuell bin ich noch immer meinem Low-Buy treu, allerdings habe ich noch die eine oder andere Palette, die ich euch vorstellen möchte. In meiner heutigen Review schauen wir uns die “The Reign Palette” von Sample Beauty genauer an.

  • ca. 12 Euro für 10 Gramm
  • 10 Lidschatten
  • cruelty-free
  • erhätlich bei: Beauty Bay*
Inhaltsstoffe

Talc, Mica, Diisostearyl Malate, Silica, Dimethicone, Tocopheryl Acetate, Phenoxyethanol, CI 77491, CI 15850, CI 77499, CI 77492, CI 15985, CI 77891

Codes und Rabatte - Beitragsbild

Verpackung & Design

Designtechnisch ist die “The Reign Palette” eher auf der simplen Seite: Die Palette ist aus Pappe und in einem matten Schwarz gehalten. Auf etwaige Verzierungen wurde hier verzichtet, stattedessen ist die Vorderseite der Palette nur mit dem Brand- und dem Palettennamen geschmückt.

Sample Beauty - The Reign Palette Review 2

Im Inneren der Palette findet sich außer dem Spiegel kein weiterer Schnickschnack, sodass hier wirklich die Lidschatten im Vordergrund stehen. Diese sind in quadratische Pfännchen gepresst und mit Namen versehen, die allesamt zum Palettennamen “The Reign” (zu deutsch: die Herrschaft) passen. Unter anderem wurden die Lidschatten nach bekannten Herrscherinnen – wie etwa Cleopatra oder Elizabeth – benannt. Ein nettes Detail, wie ich finde.

Info: Das Verpackungsdesign der Palette wurde mittlerweile überarbeitet, wobei hier lediglich der Schriftzug verändert wurde.


Farben & Finishes

Mit der “The Reign Palette” bekommt ihr insgesamt 10 Lidschatten, von denen sieben matt und drei schimmernd sind. Hier überwiegen somit die matten Lidschatten, was ich persönlich immer begrüße.

Die Farbzusammenstellung ist sehr harmonisch gestaltet und passt hervorragend zum Herbst: Neben einem erdigen Nudeton und einem Beige finden sich in der Palette vorwiegend bräunliche bzw. rötliche Nuancen, aber auch Gold- und Bronzetöne sowie ein schönes Rot.

Sample Beauty - The Reign Palette Review Farben Closeup

Auf den ersten Blick gefällt mir die Farbzusammenstellung sehr gut, allerdings würde ich mir in der Palette noch ein richtig dunkles Braun oder Schwarz wünschen. Dieses würde ich statt “Regency” oder “Cleopatra” integrieren, da ich finde, dass die Palette dadurch noch mehr Spielraum hinsichtlich unterschiedlicher Looks ermöglichen würde.


Swatches

Wie immer habe ich die Lidschatten auf einer Base geswatched und geschichtet, dementsprechend intensiv wirken sie auch. Insbesondere das Rot “Monarch” kommt bei den Swatches deutlich intensiver zur Geltung als auf dem Lid. Ebenso verhält es mit dem Ton “Regency”, denn während er geswatched ziemlich dunkel wirkt, kommt er auf dem Auge doch ein wenig heller rüber.

Sample Beauty - The Reign Palette Review - Swatches 1

Performance

Hinsichtlich der Performance kann ich grundsätzlich nicht meckern, denn sowohl die matten Töne als auch die Effektlidschatten haben mir keinerlei Probleme bereitet. Die schimmernden Töne sind sehr buttrig, decken gut und sind super easy aufzutragen – sowohl mit dem Finger als auch mit einem angefeuchteten Pinsel.

Auch die matten Lidschatten überzeugen: Sie sind gut pigmentiert und lassen sich problemlos aufbauen und verblenden. Das Beige “Noble” ist ideal zum Setten der Base oder zum Ausblenden, wohingegen mir der erdige Nudeton “Corgi” sehr gut als Transitionshade gefällt. “Corgi” lässt sich aber auch aufbauen und macht auch auf dem beweglichen Lid eine gute Figur.

Sample Beauty - The Reign Palette Review 1

Die dunkleren Brauntöne haben an sich gut performed, verblendet lassen sie sich allerdings nur bedingt auf dem Auge unterscheiden. Die Pigmentierung ist durchaus da, allerdings finde ich, dass sich auch mit den dunklen Tönen kaum Tiefe kreieren lässt. Für wirklich dunkle Looks müsste man wohl eine weitere Palette zur Hilfe nehmen.

Der “schwächste” Ton der Palette ist für mich der rote Lidschatten “Monarch”.  An sich ein sehr schönes Rot, das man durchaus aufbauen kann – so intensiv wie im Swatch habe ich das aber mit Pinseln und “gewöhnlichem Arbeiten” nicht hinbekommen. Mit dem Finger direkt auf die Base aufgetragen, wirkt es schon deutlich intensiver.

Sample Beauty - The Reign Palette Review alle Farben 2

Tragebilder | Looks

Selbstverständlich habe ich auch wieder zwei Looks für euch: Zum einen wollte ich euch das Rot in Kombination mit dem Gelb zeigen, was mir persönlich sehr gut gefällt. Für den anderen Look habe ich mich quer durch die bräunlichen Töne probiert und einen – für mich – alltagstauglichen Look geschminkt.

Sample Beauty - The Reign Palette Review Looks

Die Lashes, die ich auf den Bildern trage, habe ich euch bereits in Blogbeiträgen vorgestellt. Links trage ich die Faux Mink Magnetic Lashes “Crowd Pleaser” von Kiss (Review) und rechts die Faux Mink 3D Lashes 853 von Ardell (Review).

Wenn ihr mehr Looks sehen möchtet, folgt mir auf Instagram!


Mein Fazit zur “The Reign”-Palette von Sample Beauty

Die “The Reign”-Palette von Sample Beauty gefällt mir an sich sehr gut: Eine alltagstaugliche Palette, mit soliden Lidschatten und einem gutem Preis-Leistungs-Verhältnis. Wenn ihr solche Töne mögt oder ihr die Lidschatten von Sample Beauty probieren möchtet, macht ihr mit der “The Reign”-Palette definitiv nichts falsch.

🛒: Beauty Bay*

Codes und Rabatte - Beitragsbild

Über den Banner gelangt ihr zu meinem “Shopping Codes & Rabatte”-Beitrag, den ich täglich für euch aktualisiere. Dort findet ihr nicht nur die aktuellen Rabattaktionen von beliebten Online-Shops, sondern auch die besten Schnäppchen! Schaut also gerne vorbei 🙂 !


Wie gefällt euch die “The Reign” Palette von Sample Beauty?

xo Jasmin


Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Prev Post

Glossybox - November 2021

Next Post

Aufgebraucht & aussortiert - 08/2021

Blogheim.at Logo